Kadaver Workshop

Im Kadaver Workshop werden die in den beiden Kursen, „US-gezielte Regionalanästhesie Grundkurs I+II“, erlernten Techniken an Tierkadavern durchgeführt und perfektioniert. Geübt wird die Blockierung kleiner Nerven (z.B. Nervus ulnaris), großer Nerven (z.B. Nervus ischiadicus), Plexusblockaden (z.B. Plexus brachialis Blockade), Faszienblockaden (TAP und Serratus plane Block), die Schmerzkatheter Anlage und rückenmarksnahe Ultraschall-Techniken (Kaudalblock, Epiduralanästhesie mit Katheteranlage). Die Blockaden werden mit Farbe durchgeführt, wodurch die Lokalanästhetika-Ausbreitung nach dem Freipräparieren sichtbar wird.

Kadaver WS alle 3.jpg

© Pia Möstl

Kursinhalt Kadaver Workshop

Unser Kadaver Workshop ermöglicht, so realitätsgetreu wie möglich, das theoretische Wissen praktisch anzuwenden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit diverse Ultraschall-Geräte, Nadeln und Kathetersetsvon verschiedenen Herstellern, zu vergleichen und an den Tierkadavern auszuprobieren. 

- Übung des im Workshop erlernten Wissens an Tierkadavern

- Üben von:

- Nadelführung in echtem Gewebe

- Faszienblöcken

- Blockaden kleiner und großer Nerven

- Katheterverfahren

- rückenmarksnaher Ultraschall-Techniken

- realitätsgetreue Übung für ein besseres Gefühl von Nadelführung und Erkennen von Strukturen

- Vertiefung der erlernten Inhalte

- Blockaden an Kadaver erfolgt mittels Farbe, damit anschließend die Strukturen freipräpariert werden können und die Treffsicherheit überprüft werden kann

- Teilnehmer erhalten großzügige Übungsmöglichkeiten an Kadavern

Lernziele
Übung der in US-gezielte Regionalanästhesie Grundkurs I und II erlernte Blockaden an Tierkadavern:

Nadelführung inkl. in plane und out of plane Techniken

- Faszienblöcke

- Blockaden kleiner und großer Nerven

- Katheterverfahren

- rückenmarksnahe Ultraschall-Techniken

Nächsten Termine Kadaver Workshop

2022

Montag, 07.03.2022

Montag, 27.06.2022

Montag, 13.12.2022

Wo?

Hier geht's zur Buchung